Traumatherapie / EMDR
Jüngste Erkenntnisse in der Gehirnforschung belegen die beachtliche Fähigkeit des Gehirns, sich selbst bis in das höhere Lebensalter stetig neu zu strukturieren und zu regenerieren. Diese Erkenntnisse werden in verschiedenen Therapieformen mit großem Erfolg genutzt.

Unser Gehirn speichert alle Sinneseindrücke, jede Erfahrung und organisiert sämtliche Organ- und Körperfunktionen bis zu 85% aus dem Unterbewusstsein heraus.

Viele dieser Fähigkeiten sind von unschätzbarem Wert, andere hingegen können sich eher hinderlich auswirken, so zum Beispiel bei bestimmten Überzeugungen oder Glaubenssätzen, welche uns davon abhalten erfolgreich, selbstbestimmt und glücklich zu sein.

Besonders nach traumatischen Erfahrungen können sich unerklärliche Ängste, Befürchtungen oder auch Panikzustände, mitunter erst nach Jahren bemerkbar machen.

Traumatherapie / EMDR - Therapie- und Seminarzentrum Gabriela Kasch in 13055 Berlin
Mit der bilateralen Gehirnstimulation (EMDR) nach Dr. Francine Shapiro lassen sich die, meist in der rechten Gehirnhälfte (emotional / intuitiv) belastenden Erfahrungsmuster mit Hilfe von taktilen, visuellen oder akustischen Signalen umstrukturieren sowie mit den Ressourcen der linken Gehirnhälfte (rational / konstruktiv) verbinden.

Neueste Erkenntnisse zeigen, dass selbst alte "eingeschliffene" oder "eingeschärfte" Überzeugungen oder auch traumatische Erfahrungen mit dieser Methode eine "Neubewertung" im Gehirn erfahren. Somit kann es zu einem beträchtlichen Absinken psychosomatischer Symptome kommen. So können beispielsweise berufs- und erfolgsorientiertes Coaching sowie psychotherapeutische Therapien bei Angst-/Panikstörungen, nach Traumatisierung, nach Verlusterlebnissen oder bei Anpassungsstörungen und vielem mehr mit der bilateralen Gehirnstimulation sehr gut begleitet werden.

Bei einem kostenfreien Erstgespräch können Sie sich gern ein eigenes Bild machen.

x